Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Télésonique – allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Télésonique SA ist als Telekommunikationsunternehmen vorwiegend in den Bereichen Festnetz und Internet tätig. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Dienstleistungen von Télésonique. Als Kunde wird jede natürliche oder juristische Person bezeichnet, welche mit Télésonique einen Vertrag abgeschlossen hat.

  1. Geltungsbereich

Die AGB gelten für alle Dienstleistungen, welche Télésonique erbringt. Die jeweils aktuelle und verbindliche Fassung der AGB wird dem Kunden bei der Anmeldung beigelegt. Sie kann auf dem Internet www.telesonique.com eingesehen oder bei Télésonique direkt bezogen werden.

  1. Leistungen der Télésonique SA

Télésonique ist bestrebt im Rahmen ihrer betrieblichen Ressourcen ihren Kunden die bestmögliche Qualität der Dienstleistung anzubieten. Sie übernimmt jedoch keine Garantie für den jederzeitigen und ununterbrochenen Zugang zu ihren Dienstleistungen. Télésonique kann Dritte zur Leistungserbringung beiziehen.

  1. Pflichten des Kunden

Der Kunde ist verpflichtet, Télésonique jederzeit seine aktuellen Daten wie Namen- und Adressänderungen unverzüglich in schriftlicher Form, per E-Mail oder Fax mitzuteilen. Der Kunde haftet für die Nutzung der mit ihm vereinbarten Dienstleistung durch Dritte, wie für seine eigene Nutzung. Der Kunde hält sämtliche Vertragsdaten wie Codes oder Passwörter geheim, und ist bei Missachtung dieser Bestimmung für sämtlichen daraus entstehenden Schaden haftbar.

3.a) Für DSLeXpress Kunden:

Der Kunde ist für den Inhalt sämtlicher Informationen und Mitteilungen verantwortlich, die über seinen ADSL-Dienst übermittelt, bearbeitet oder zum Abruf bereit gehalten werden. Insbesondere betrifft dies Informationsinhalte, die in diesen Vertrags-bedingungen oder den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Télésonique als unzulässig klassiert sind. Der Kunde anerkennt des Weiteren die Netiquette. Ein Verstoss gegen anerkannte Regeln der Netiquette gilt als Verstoss gegen diese Vertragsbedingungen. Der Kunde ist für die Beschaffung sämtlicher für die Nutzung oder ADSL-Dienstes notwendiger Anschlüsse, Soft- und Hardware, Modem, usw. samt deren Einrichtung selbst verantwortlich. Die Kompatibilität der Endgeräte und deren Einstellungen mit dem ADSL-Dienst ist ebenfalls Sache des Kunden. Des Weiteren zeichnet sich der Kunde für den Netzanschluss verantwortlich. Der Kunde verpflichtet sich, die notwendigen Massnahmen zu treffen, um einer unerlaubten Benutzung des ADSL-Dienstes über seinen Anschluss, der unbefugte Zugriff auf seine Anlagen, Geräte und Daten und jeglicher Manipulation durch Dritte vorzubeugen. Der Kunde muss sich zudem vor unerlaubten Eingriffen in fremde Systeme und der Verbreitung von Viren schützen. Der Kunde haftet für jeglichen Schaden, welcher Télésonique auf Grund eines solchen Missbrauches entsteht. Télésonique kann den Kunden dazu verpflichten, Massnahmen am Kundenstandort zu treffen, die zur Vorbeugung und zur Behebung von Störungen dienen. Wenn eine Störung trotz Ausführung der erforderlichen Massnahmen nicht zu beheben und die Ursache auf Unregelmässigkeiten am Kundenstandort zurückzuführen ist, muss der Kunde auf seine Kosten alle zur Behebung notwendigen Änderungen vornehmen oder nötigenfalls den Betrieb ganz einstellen. Der Kunde verpflichtet sich, die schweizerische Rechtsordnung bei der Nutzung des ADSL-Dienstes einzuhalten.

3b) Prepaid Services

Télésonique SA ist verantwortlich für die Transaktion des internationalen Anrufs (z.B. Leg “B”). Der Kunde

ist verantwortlich für den Zugang zur Prepaid Plattform mittels eines lokalen Anrufs: zum Beispiel durch

den Anruf 022 50 50 555 (z.B. Leg “A”) inklusive der damit verbundenen Kosten. Prepaid Gutschriften bleiben sechs Monate lang beginnend mit Zahlungsdatum gültig. Eine vollständige Beschreibung der Dienstleistungen, Preise und Bedingungen finden Sie unter www.mobileFreedom.ch

  1. Preise

Télésonique bemüht sich, ihre Dienstleistungen preiswert anzubieten. Die aktuellen und verbindlichen Preise sind auf dem Internet unter www.telesonique.com publiziert oder bei Télésonique direkt erhältlich. Preisänderungen sind jederzeit möglich, sie werden jedoch dem Kunden nicht persönlich mitgeteilt, sondern auf der Homepage publiziert.

  1. Zahlungsbedingungen

Der Kunde verpflichtet sich zur Bezahlung des in Rechnung gestellten Betrages bis zu dem auf dem Rechnungsformular angegebenen Fälligkeitsdatum. Innert der Zahlungsfrist kann der Kunde schriftlich begründete Einwände gegen die gestellte Rechnung erheben. Kommt der Kunde seiner Zahlungspflicht innert gegebener Frist nicht nach, gerät er in Verzug und erhält eine einmalige Mahnung. Kommt er dieser Zahlungsaufforderung ebenfalls nicht nach, werden die Dienstleistungen eingestellt und der Kunde betrieben.

  1. Datenschutz und Geheimhaltung

Télésonique verpflichtet sich, Kundendaten sorgfältig zu bearbeiten und die Bestimmungen des Datenschutzes einzuhalten.

  1. Telefon- und Internetmissbrauch

Der Kunde verpflichtet sich, bei der Benutzung der Dienstleistungen von Télésonique diese AGB einzuhalten. Insbesondere dürfen die Dienstleistungen, insbesondere das Internet, nicht zur Erfüllung von strafrechtlichen Tatbeständen missbraucht werden. Télésonique behält sich das Recht vor, im Falle des Verdachts von Missbräuchen oder Verstössen gegen das Gesetz oder diese AGB die Dienstleistungen ohne weiteres einzustellen und allfällige rechtliche Schritte gegen den Kunden einzuleiten.

  1. Haftung

Télésonique verpflichtet sich zu einer sorgfältigen Erbringung der Dienstleistungen gemäss Vertrag und dieser AGB. Für Schäden, die Télésonique durch leichte Fahrlässigkeit verursacht hat, haftet sie bis zum Betrag der erbrachten Leistung, höchstens jedoch bis zum Betrag von CHF 100.00. Die Haftung für indirekte und Folgeschäden ist – soweit gesetzlich zulässig – ausgeschlossen. Bei Sperrung oder Vertragsauflösung seitens Télésonique haftet der Kunde für sämtliche Schäden vollumfänglich, Télésonique ist in solchen Fällen nicht haftbar.

  1. Beginn, Sperrung und Kündigung

Der Vertrag beginnt mit der Annahme der schriftlichen Bestellung einer Dienstleistung durch

Télésonique. Im Falle einer Bestellung via Internet beginnt der Vertrag dann, wenn der Kunde von Télésonique die entsprechende Vertragsbestätigung schriftlich erhält. In jedem Fall beginnt der Vertrag, wenn die Dienstleistung vom Kunden benutzt wird. Télésonique behält sich das Recht vor, den Vertragsabschluss von der Leistung einer Sicherheit abhängig zu machen.

In Fällen der missbräuchlichen Verwendung der Dienstleistung, bei der Gefährdung von Einrichtungen von Télésonique oder von Télésonique-Partnern, der drohenden oder akuten Gefährdung von überwiegenden öffentlichen oder privaten Interessen, im Falle von Ausständen in einer Höhe, die den Verdacht aufkommen lassen, der Kunde könne seine Zahlungen nicht vertragsgemäss leisten, bei Zweifeln an der Zahlungsfähigkeit des Kunden, falls der Kunde nicht firstgerecht eine von Télésonique geforderte Sicherheit leistet und beim Vorliegen anderer wichtigen Gründen (z.B. widerrechtlicher Gebrauch gemäss Ziff. 7), kann Télésonique alle Verträge mit dem Kunden ohne Vorankündigung auflösen. In solchen Fällen kann Télésonique auch die Dienstleistung sperren. Bei Sperrung oder Vertragsausflösung haftet der Kunde für sämtliche Schäden vollumfänglich. Télésonique ist in solchen Fällen nicht haftbar.

9a). Kündigung und Sperrung von DSL-Service

Das DSL-Abonnement wird für die feste Dauer von 12 Monaten abgeschlossen. Wird das DSL-Abonnement nicht spätestens zwei Monate vor Ablauf der festen Vertragsdauer schriftlich gekündigt, verlängert sich das DSL-Abonnement auf unbestimmte Zeit. Nach Ablauf der festen Vertragsdauer hat der Kunde das Recht, den Vertrag unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von zwei Monate per Ende Monat zu kündigen. Geschieht dies innerhalb der festen Vertragsdauer von 12 Monaten, behält sich Télésonique das Recht vor, pro Monat dem Kunden einen fixen Betrag zu verrechnen. Benützt der Kunde den Preselection Service von Télésonique nicht, oder hat er ihn gekündigt, so wird vom Kunden ein Zuschlag von CHF 5.00 auf sein monatliches DSL-Abonnement erhoben.

9b) Kündigung der Automatischen Preselektion

Es besteht keine Mindestvertragsdauer. Télésonique S.A. bezahlt Swisscom die Kosten für die Aktivierung der automatischen Preselektion für den Kunden.

9c) ) Kündigung vom Halbpreisabo

Das Abo kann jederzeit zum Ende des Folgemonats gekündigt werden

10.  Änderungen der AGB

Télésonique behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit abzuändern

11. Gerichtsstand

Auf dieses Vertragsverhältnis ist materielles Schweizer Recht anwendbar. Ausschliesslicher Gerichtsstand für alle sich aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung ergebenden Streitigkeiten ist – unter Vorbehalt abweichender zwingender Gerichtsstände des Bundesrechts – Genf.

01. September 2014

Télésonique SA

Swiss Post Box: 104461
Zürcherstrasse 161
8010 Zürich
SWITZERLAND